Sascha Lobo ist Autor, Blogger, Microblogger und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation. Seit 2011 erscheint jeden Mittwoch auf SPIEGEL ONLINE "Die Mensch-Maschine" - eine Kolumne zur digitalen Welt. In einem neuen Audioformat reagiert Sascha Lobo auf die Kommentare zu seiner Kolumne.

Sascha Lobo hat ein enormes Fachwissen was IT und Kommunikation anbelangt . In seinem Podcast geht er auch auf Argumente von Leuten ein, die nicht seiner Meinung sind. In der Form ist das sehr selten und absolut unterhaltsam.

Sein Podcast liegt auf Soundcloud und ist unter folgender URL erreichbar:
https://soundcloud.com/user-728223693

Die URL des Feeds zum Abonnieren ist:
https://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:319180361/sounds.rss

 

E-Scooter im Stadtverkehr: Gegenwehr aus Gewohnheit

07-21-2019

Es wird in Deutschland ernsthaft über die Gefährlichkeit von E-Scootern diskutiert unter kompletter Aussparung jenes Geräts, das die Gefahr wirklich verursacht - des Autos. Mikromobilität aber wird größer und wirkmächtiger, als die meisten Menschen heute glauben.

Das ist die Revolution der digital vernetzten Mobilität, die bisher verkannt wird - es handelt sich um öffentlichen Individual-Nahverkehr.

Die Gesellschaft beginnt, die Alternativlosigkeit bisheriger Technologien infrage zu stellen. Zum Beispiel die des eigenen Autos. Jeder Meter, der mit E-Scootern oder Fahrrädern zurückgelegt wird, erhöht den Druck auf das Transportsystem "eigenes Auto", auf dessen Altar sich im 20. Jahrhundert sämtliche Städte selbst geopfert haben.

Sascha Lobo stellt in dieser Episode die Frage: Wie gelangen wir endlich zur E-Scooter-gerechten Stadt?

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Schule der Zukunft: Weniger Bildung für die nächste Schüler-Generation!

07-14-2019

Sascha Lobo fordert: Weniger Bildung für die Schule! Und mehr Erziehung. Der Mülheimer Fall der Schulkinder, die eine Frau vergewaltigt haben sollen, zeigt das Versagen der Eltern. Es sagt aber auch etwas über Funktion und Möglichkeiten des Schulsystems aus. Das Bundesverwaltungsgerichts stellt einen schulischen Erziehungsauftrag fest.

Während also die Schule der Zukunft stärker Erziehung in den Fokus nehmen muss, um Integrationsleistungen aller Art zu erbringen, ist ein Teil der Aufgaben aus ihrer Verantwortung herausdiffundiert - durch die Lernenden selbst. Die Jugendlichen bilden sich über YouTube Vorlesungen.

Sascha Lobo diskutiert in dieser Episode vor allem mit Schülerinnen und Schülern, was Schule im Digitalzeitalter leisten kann und muss.

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Die Methode von der Leyen: Inszenieren, emotionalisieren, die Realität ausblenden

07-07-2019

Ursula von der Leyen soll Präsidentin der Europäischen Kommission werden. Ein Blick in die Vergangenheit lohnt, um ihren Politikstil und ihre Methoden näher kennenzulernen.

Beim Beispiel der Netzsperren - dem sogenannten "Zugangserschwerungsgesetz" - lässt sich ab Frühjahr 2009 nicht mehr verbergen, dass von der Leyen konzeptlos vorgegangen ist. Die meisten Fachleute raten ab. Trotzdem: Das "Zugangserschwerungsgesetz" wird von der Großen Koalition im Sommer 2009 verabschiedet. Im Februar 2010 tritt es in Kraft, wird aber auf Erlass umgehend ausgesetzt und schließlich 2011 aufgehoben.

Retrospektiv ist die größte, netzpolitische Leistung von der Leyens eine indirekte. Sie war Anlass für das bis dahin größte und wirksamste, deutsche Politik-Mem: “Zensursula”. Ohne dieses Mem wäre der Protest - der auch zur Aufhebung des Gesetzes geführt hat - kaum so erfolgreich gewesen.

In dieser Episode bespricht Sascha Lobo anhand der Kommentare aus dem SPIEGEL ONLINE-Forum die Personalie Ursula von der Leyen.

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Anleitung in 20 Schritten: So verschieben Sie eine Debatte nach rechts

06-30-2019

Selbst Konservative sagen inzwischen, dass der Mord an Walter Lübcke auch eine Folge aufgeheizter, rechter Kommunikation ist. Dahinter steht die Analyse, dass sich die öffentliche Debatte nach rechts verschoben hat - aber wie funktioniert das eigentlich? Sascha Lobo gibt in seiner letzten Kolumne eine “Anleitung in 20 Schritten: So verschieben Sie eine Debatte nach rechts”. In dieser Episode bespricht Lobo gemeinsam mit der Taz-Journalistin Malaika Rivuzumwami die Reaktionen im SPON-Forum.

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Mordfall Walter Lübcke: Die braunen Schläfer erwachen

06-23-2019

Seit 1990 muss man von mindestens 195 Todesopfern rechter Gewalt in Deutschland ausgehen. Der Kassler Regierungspräsident Walter Lübcke ist der Einhundertsechsundneunzigste. Wer diese Zahlen überraschend findet, ist passiver Teil des Problems. Unabhängig davon, ob hinter dem Mord ein rechtsterroristisches Netzwerk steht oder nicht, muss diese Tat eine fundamentale Veränderung bewirken.

Es geht nicht mehr um Radikalisierung, sondern um die Aktivierung längst radikalisierter Personen und wie eine gesellschaftliche Stimmung erst braune Schläfer produziert und dann weckt. Und ob neben der Verharmlosung nicht auch die verbale Gewalttätigkeit gesellschaftlicher Debatten dazu beitragen kann, wenn sie sich bis in höchste Kreise zieht.

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Rezo und die Folgen: Konservative Katastrophenkaskaden

06-16-2019

Die digitale Vernetzung hat den klassischen Konservatismus in eine umfassende Krise gestürzt. Das zeigte sich allein an den Reaktionen der vergangenen Tage rund um den YouTuber Rezo. In der üblichen Mischung aus giftigem Spott und plakativer Fassungslosigkeit wird den konservativen Fehlleistern widersprochen. Deren Reaktionen machten alles noch schlimmer, weil sie zu oft von Realitätsverlust, Bockigkeit und maximaler Herablassung zeugten.

Dabei ist die Ära der sozialen Medien eine ungünstige Zeit für Bigotterie, ständig wird man vom Digitalpöbel mit seinen eigenen Aussagen von früher konfrontiert oder gar selbst an den proklamierten Werten gemessen. Auch wenn alles zusammenbricht, haben Konservative anders als Progressive immer einen letzten Fixpunkt: Konservatismus ist die Kunst, sich mit der Welt zu verwechseln.

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
SPD: Die Mit-uns-nicht-zu-machen-Partei

06-09-2019

Wenn es im 21. Jahrhundert einen für die Sozialdemokratie typischen Satz gibt, dann lautet er: "Das ist mit der SPD nicht zu machen!" Versprechungen, bei denen zwischen komplett falsch und hundertprozentig gehalten ungefähr alles dabei war. Wenn man erst beteuert, etwas nicht zu tun, und es dann halbherzig doch umsetzt - dann hat man in einem einzigen politischen Akt Gegner und Anhänger gleichermaßen vor den Kopf gestoßen. Niemand kann das besser als die SPD.

Dabei ist doch viel wichtiger zu sagen, was eigentlich zu machen wäre. "Das ist mit der SPD nicht zu machen", bedeutet, öffentlich und lautstark rote Linien zu ziehen. Doch die Welt befindet sich 2019 in einer Epoche des heftigen und überraschenden Wandels. Es ist die allerungünstigste Zeit, um ständig rote Linien auszurufen. Bei zehn roten Linien ist die Chance extrem groß, schon bald eine übertreten zu müssen.

Sascha Lobo stellt in dieser Episode die Frage: Was ist denn mit der SPD zu machen?

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Digitalpolitik der GroKo – Marathon im Fettnapf

06-02-2019

Der YouTuber Rezo hat mit seinem millionenfach geklickten Video gezeigt, wie erbärmlich gering die Ansprüche an die Politik in den letzten Jahren waren. Die Union hat nach der Veröffentlichung des Videos alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

Was der Bund im Digitalen anfasst, wird zu Stuhl. Die Große Koalition der beiden schwindenden Volksparteien regiert ein Land, das es nicht mehr gibt, mit einem Instrumentarium, das nicht mehr funktioniert. Das Problem der CDU ist nicht, dass sie keine Ahnung von Social Media hat. Sondern, dass via Social Media klar wurde, wie wenig Ahnung sie von allem anderen hat, was die Jugend interessiert.
Sascha Lobo stellt deshalb in dieser Episode die Frage; Was können wir aus dem Video-Erfolg von Rezo lernen?

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Ex-Chefs von BND und Verfassungsschutz zur "Videofalle" - Geheime Gefühle

05-26-2019

Das wirklich Interessante am FPÖ-Skandal um das #strachevideo ist nicht seine Existenz und auch sein Inhalt nur teilweise. Erstaunliches zeigt sich jedoch, wenn man die Reaktionen der FPÖ-Fans in sozialen Medien abgleicht - mit der von deutschen Ex-Geheimdienstlern. Sie sagen viel aus über das Rechts-Problem von BND und Verfassungsschutz und die Weltsicht rechter und rechtsextremer Wähler.

Der ehemalige Vizepräsident des BND, Rudolf Adam, fragt: "War es der Mossad?". Der frühere BND-Chef August Hanning vertritt die These, die Videoaufzeichnung sei eine "sehr aufwendige Operation, wie wir das eigentlich nur von Nachrichtendiensten kennen - Wohnraumüberwachung". Hans-Georg Maaßen sieht den eigentlichen Skandal in der "Videofalle" und damit offenbar nicht in den Äußerungen der rechtsextremen FPÖ-Führung.

Sascha Lobo stellt in dieser Episode die Frage:
Warum springen deutsche Ex-Geheimdienstler für die FPÖ in die Bresche?

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
Schwarze Null: Hefte raus, Spardiktat!

05-19-2019

GroKo-Deutschland lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Selbstzufriedenheit. Sitzt da und sagt, warum irgendwas ändern, es ist doch alles gut?

Nun droht ein Abschwung, eine hausgemachte Digitalrezession. Man zehrt von den Reserven und bildet sich ein, dass es einfach so weitergeht, während der Rest der Welt sich auf die Digitalisierung vorbereitet.

Die "schwarze Null" als Folge der Schuldenbremse wird inzwischen von Wissenschaftlern aus allen Lagern infrage gestellt, von progressiven, liberalen wie konservativen. Und jetzt kommt die Digitalisierung. Die für Deutschland leicht zum kompletten Desaster werden kann.

Sascha Lobo stellt in dieser Episode die Frage: Was tun gegen die deutsche Selbstzufriedenheit?

Dieser Podcast wird präsentiert von Horizn Studios, Europa's führender Reisegepäckmarke für Smart Luggage. Horizn definiert mit Tech-Features wie der integrierten Powerbank und dem persönlichen Travel Assistant Horizn GO die nächste Generation Reisegepäck. Urbane Nomaden und Sascha Lobo Hörer sparen jetzt 50 Euro für ihren Einkauf bei Horizn. Einfach den Aktionscode LOBO50 auf www.horizn-studios.com eingeben und bestellen.

Musik: Chris Zabriskie - Air Hockey Saloon, CC-BY

00:00 / 00:00
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen