Jede Woche treiben die Medien eine andere Sau durchs Dorf. Manchmal ist es schwer hinter den Schlagzeilen und hysterischen Klick-Bettler Artikeln einer Sache etwas tiefer auf den Grund zu gehen. Genau das macht Deutschlandfunk Hintergrund.
Ständig wechselnde Themen sind hier zu finden, mit verschiedenen Meinungen und hier werden Experten nicht danach ausgesucht, ob sie eine besonders kontroverse Meinung vertreten. (Meistens zumindest)

Zitat:
"Gründlich recherchierte und sorgfältig aufbereitete Analysen: Im "Hintergrund" werden die wichtigsten Themen aus dem In- und Ausland behandelt. Dazu gehören auch besonders relevante wirtschaftliche und soziale Entwicklungen oder prägende gesellschafts- und kulturpolitische Debatten. Die Sendung vermittelt Vorgeschichte und Zusammenhänge, liefert Einblicke und Ausblicke – ein wichtiger Wegweiser in einer immer komplexeren Welt."

Ich halte diesen Podcast für einen der wichtigsten Nachrichten-Hintergrund Podcasts der ARD und es lohnt sich auf jedenfall hier öfters mal vorbeizuhören.
Die Webseite des Podcasts findet man hier:
http://www.deutschlandfunk.de/hintergrund.723.de.html

Den Podcast könnt ihr hier abonnieren:

http://www.deutschlandfunk.de/hintergrund.723.de.rss

 

 

 

Reinhören?

Online statt Spielautomat - Verbotenes Glücksspiel in Zeiten von Corona

 Ein Mann schaut sich eine Internetseite für Online-Wetten an.  (picture alliance / dpa / Marcus Brandt)Gezockt und gewettet wird immer - auch und vielleicht gerade in Zeiten von Corona. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung beobachtet eine Zunahme von illegaler Werbung für Online-Glücksspiele - und kritisiert, dass die Werberegeln nächstes Jahr noch gelockert werden sollen.

Von Tonia Koch
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


00:00 / 00:00

28-5-2020

60 Jahre Türkei-Putsch - Erdogan und der Grund für seine Angst vor einem neuen Putsch

Der später hingerichtete türkische Ministerpräsident Adnan Menderes in einer Menschenmenge (dpa/World History Archive)In der Türkei ist Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan so mächtig wie kaum ein anderer Politiker vor ihm. Dennoch warnt er vor neuen Putschversuchen. Dabei verweist er oft auf den Sturz des damaligen Ministerpräsidenten Adnan Menderes vor 60 Jahren – der wurde danach hingerichtet.

Von Susanne Güsten und Thomas Seibert
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


00:00 / 00:00

27-5-2020

Zyklon und Corona-Pandemie - Doppelte Bürde für Bangladesch

In this file photo taken on May 15, 2020 Security personnel (L) use a loudspeaker to raise awareness about the COVID-19 coronavirus in a Rohingya refugee camp in Ukhia. Four more Rohingya refugees at vast camps in Bangladesh have tested positive for coronavirus, taking the total to 25, health officials said on May 25, 10 days after the first cases were confirmed. Health experts have long feared that the virus could spread quickly through the crowded settlements (AFP / Suzauddin Rubel)Erst das Coronavirus, dann der zerstörerische Zyklon - in Bangladesch droht eine humanitäre Katastrophe. Die Enge in den Rohingya-Flüchtlingslagern erschwert die Bekämpfung der Pandemie. Die Sorge vor einem sprunghaften Anstieg der Infektionszahlen wächst.

Von Bernd Musch-Borowska
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


00:00 / 00:00

26-5-2020

Rot-Rot-Grün oder Opposition - Die Linkspartei in der Selbstfindungs-Schleife

Ein Kameramann steht vor dem Logo der Linkspartei.  (dpa/Oliver Berg)Bessere Bezahlung für die Pflege, Abkehr von der Schwarzen Null: Corona hat die Themen der Linkspartei nach vorn gerückt, teils hat die Große Koalition sie sogar übernommen. Dennoch profitiert die Linke nicht davon. Schuld daran ist nicht nur der anhaltende Personalstreit.

Von Mathias von Lieben und Johannes Kuhn
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


00:00 / 00:00

25-5-2020

Cybergrooming - Online-Chats und -Spiele als Einfallstor für sexuellen Missbrauch

Symbolfoto zum Thema Kindesmissbrauch, Internetpornografie, Pädophilie (imago images / imagebroker)In der Quarantäne verbringen viele Kinder mehr Zeit vor Handys und Konsolen. Das macht sie zum leichten Ziel für Cybergrooming in sozialen Netzwerken und Online-Spielen. Bislang ist der sexuelle Missbrauch im Netz schwer zu erfassen und zu bekämpfen - nun wird eine Gesetzesreform angestrebt.

Von Timo Stukenberg
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


00:00 / 00:00

24-5-2020

previous arrow
next arrow
Slider

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.