Der Tag vom hessischen Rundfunk ist neben dem Hintergrund vom Deutschlandfunk eine weitere Informationsperle der ARD.  Tagesaktuelle Themen aus Politik, Kultur und Zeitgeist werden in gut recherchierten Sendungen wochentäglich präsentiert. Manchmal, wenn ich mich über die Rundfunkgebühr wegen zu viel Sport und Glitter ärgere, stelle ich mir, daß mit meinem Geld die Redakteure von einer solchen Sendung bezahlt werden. Schon tut es nicht mehr weh.

Wichtiger Podcast zum Zeitgeschehen. Läuft bei mir oft während ich in der Küche werke oder bei der Hausarbeit.

Die Sendung selbst - "Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert", läuft von Montag bis Freitag um 18:05 Uhr im HR2. Die Seite zur Sendung findet man hier:
https://www.hr2.de/gespraech/der-tag/index.html

Den Podcast kann man mit folgendem Link abonnieren:
http://podcast.hr2.de/derTag/podcast.xml

 

 

 

 

Reinhören:

 
 
Weißt Du noch? Wer wir sind, wenn wir vergessen

21-9-2018

Es ist nicht das Vergessen an sich, was uns an Alzheimer erschreckt. Es ist das chaotische Vergessen, die Zerstörung von erinnertem Leben durch die Krankheit. Aber nicht nur, woran ich mich erinnere, macht meine Person aus. Das Vergessen spielt eine ebenso große Rolle. Wer sich an zu vieles zu genau erinnern kann, lebt womöglich in der Vergangenheit. Psychologen wissen, dass Vergessen-Können für traumatisierte Personen Schlüssel zur Heilung ist. Sogar die viel geschmähte Verdrängung unliebsamer Erinnerungen ist als Form der seelischen Selbstheilung in vielen Fällen rehabilitiert. Unser Gedächtnis ist formbar - sogar empfänglich für Täuschungen. Wir sortieren ständig um und aus, und verändern uns entsprechend. Auch Alzheimer-Patienten haben ja selten alles vergessen, sie erinnern sich nur völlig anders als vorher.

00:00 / 00:00
Von der Wiege bis zur Bahre: Nur das Team ist das Wahre!

20-9-2018

Eigentlich ist es ganz egal, ob Ernie und Bert schwul sind. Sie sind einfach ein großartiges Team, deswegen lieben wir sie. Außerdem bewundern wir sie, weil die Teams, die wir im wirklichen Leben hinbekommen, meist nur mittelgroßartig sind. Vom Kindergarten über die Uni ins Arbeitsleben stecken wir in Lernteams, Kreativteams, Arbeitsgruppen, Lenkungsgruppen und Führungsteams. Dabei lernen wir alle Methoden kennen, mit denen Menschen sich auf engem Raum gegenseitig ins Leere laufen lassen, blockieren, in Grund und Boden konkurrieren oder einfach die Zeit stehlen. Aber der eigentliche Erfolg, der Teamerfolg, stellt sich eher selten ein. Dabei sagt man uns unaufhörlich, dass es immer und überall auf das Team ankommt, und die größte Tugend die Teamfähigkeit ist - und wenn nicht, dann müssen eben alle nochmal zum Teambuilding. Vielleicht ist es ja so, dass Teams besser funktionieren, wenn nicht so viel über sie gequatscht wird. Die deutschen Fußball-Weltmeister bringen nichts mehr zustande, seit sie sich offiziell "Die Mannschaft“ nennen. Und manche Teams, die als solche auftreten, waren vielleicht nie welche - zum Beispiel die Große Koalition.

00:00 / 00:00
Der Widerspenstigen Lähmung - Was wird aus dem Brexit?

19-9-2018

Kratzbürstig, hartnäckig, schlagfertig und meist erfolgreich - so traten die widerspenstigen Briten in Brüssel auf. Damals, als sie noch richtig in der EU waren. Jetzt wollen sie raus, oder müssen, weil eine knappe Mehrheit der Bevölkerung das per Volksentscheid beschlossen hat. Und der alte Schwung ist dahin. Die tatsächlichen Folgen des sogenannten Brexits erweisen sich als unkalkulierbar oder eindeutig unerfreulich. Die regierenden Tories sind zerstritten über die Art und Weise des Austritts, ihre Unterhändler treten mal ungestüm fordernd auf, dann wieder freundlich um Sonderregelungen bittend. Zuhause wird von allen möglichen Seiten laut über eine weitere Volksabstimmung nachgedacht, die den Brexit rückgängig machen könnte. Ex-Außenminister Boris Johnson sieht die Normannen am Werk, die nach tausend Jahren wieder ihre Finger vom Kontinent nach dem unabhängigen Britannien ausstrecken. Stoff für ein Drama - aber ob es eine Tragödie oder eine Farce wird, ist noch unklar.

00:00 / 00:00
Zeitenwende in der Hand – Wie das Smartphone uns verändert

18-9-2018

Wie lange haben Sie sich heute mit Ihrem Smartphone beschäftigt? Im Schnitt fünfzig Mal am Tag blickten die Teilnehmer einer Ulmer Studie auf Ihr Digitalkästchen, und das nur, um Nachrichten aus den sozialen Netzwerken zu lesen. Das lenkt ab, verändert Wahrnehmung und Kommunikationsverhalten, und die Produktivität sinkt, besagen Studien. Und was gewinnen wir? Über zehn Jahre nach der Erfindung des mobilen digitalen Endgerätes befinden wir uns immer noch mitten in einem gigantischen Menschenversuch. Bevor eine neue Studie zu Nutzen und Gefahren veröffentlicht wird, sind noch neuere Geräte und Anwendungen auf dem Markt. Und jedes Mal neu glauben wir, Freiheit, Wissen, Kontakte und Spaß zu gewinnen und neben dem Gerät auch die Nutzung in der Hand und uns im Griff zu haben. Weil das besonders für Kinder und Jugendliche sehr häufig nicht gilt, dürfen Schüler in Frankreich ihr Handy jetzt nicht einmal mehr mit aufs Schulgelände bringen. Derweil wird in Deutschland ein Digitalpakt für Schulen geschmiedet. Wo liegt die Wahrheit? Brauchen wir die grenzenlose Digitalisierung oder klarere Grenzen? Google, Apple, Facebook und Co haben in dieser Frage schon ihre nächste Chance erkannt. Mit Apps können wir unser Tun am Mini-Bildschirm selbst beobachten und begrenzen. Wir benötigen dafür nur….natürlich unser Smartphone.

00:00 / 00:00
Bayernwahl: Die Mutter aller Probleme

17-9-2018

Drei Kreuze werden wir machen, wenn endlich diese Bayern-Wahl gelaufen ist! Denn sie wirft doch seit Monaten ihren Schatten über die gesamte Republik und bestimmt die politische Agenda nicht nur von Horst Seehofer. Dabei wird sich der Wunsch der CSU, an ihrer rechten Seite endlich wieder die Wand und nicht mehr die AfD zu haben, ohnehin nicht erfüllen. Die CSU wird zu Kreuze kriechen müssen in einem Monat, wenn sie am Wahltag weniger Kreuze bekommen hat, als in bayerischen Amtsstuben hängen. Und je nachdem welche Koalitionspartner sich danach zusammenraufen, könnte der weiß-blaue Freistaat grüner werden als je zuvor. In jedem Fall dürfte es rund gehen in Bayern. Und das lässt dann doch daran zweifeln, dass es anschließend im Bund wieder rund laufen kann. - So oder so, es ist schon ein Kreuz mit dem bayerischen Urnengang!

00:00 / 00:00
previous arrow
next arrow

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen